Martin Stierhof Banner

Rechtsanwaltskanzlei für
Verkehrsrecht und Zivilrecht

Rechtsanwaltskanzlei für Verkehrsrecht und Zivilrecht

Ich freue mich, Sie auf meiner Kanzlei-Homepage begrüßen zu dürfen.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Hilfe benötigen!

Meine Tätigkeitsschwerpunkte stelle ich Ihnen nachstehend in einer kurzen Übersicht und im Detail unter der Rubrik Rechtsgebiete vor.

Persönliche Termine in unserer Kanzlei sind weiterhin möglich.

Unsere Räume bieten für den Sicherheitsabstand ausreichend Platz. Im Besprechungszimmer haben wir extra eine Plexiglasschutzscheibe und einen Luftreiniger aufgestellt. Zusätzlich bieten wir Ihnen an, Ihr Mandat per Fernkommunikation zu führen. Neben Telefonie, Post und E-Mail nutzen wir für die Videokonferenz vOffice, das gerade für Rechtsanwälte als besonders sicher gilt. Die Anwendung ist für Sie über PC oder App sehr komfortabel. Mit einem Klick kommen Sie in unser virtuelles Wartezimmer und werden per Videoschalte verbunden.

Bitte rufen oder schreiben Sie uns an, wenn Sie Rechtsbeistand benötigen!

Rund ums Verkehrsrecht

  • Verkehrsunfall: Pkw - Schaden, Personenschaden, insbes. Schmerzensgeld, Haushaltsführungsschaden
  • Bußgeld - Ordnungswidrigkeiten: Geschwindigkeitsverstoß, Rotlicht, Abstand
  • Verkehrsstrafrecht: Körperverletzung, Unfallflucht, Trunkenheit im Verkehr
  • Führerscheinrecht: Entziehung der Fahrerlaubnis, MPU
Verkehrsanwälte

Vertragsrecht

  • Verkehrsunfall: Pkw - Schaden, Personenschaden, insbes. Schmerzensgeld, Haushaltsführungsschaden
  • Werkvertrag
  • Bauvertrag
  • Übergabevertrag, Leibgedingsvertrag, Wohnrechte, Sozialhilferegress
  • Vertragsgestaltung, Vertragsabwicklung

Arbeitsrecht

  • Arbeitsvertrag – Vertragsgestaltung
  • Kündigung und Kündigungsschutz
  • Abfindung
  • Aufhebungsvertrag
  • Lohnforderungen, Gratifikationen
  • Abmahnung
  • Arbeitszeugnis
Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht

Schadensersatz- und Haftpflichtrecht

  • Deliktshaftung bei: Körperverletzung, Beleidigung, Verleumdung
  • Urheberrechtsverletzung, Stichwort Abmahnung wg. Internet - File Sharing bei Musik- und Filmrechten
  • unerlaubte Werbung
  • Tierhaltung, Stichwort Hundebiss
  • Verkehrssicherungspflichtsverletzung, Beispiel: Streupflicht

Miet- und Pachtrecht

  • Kündigung, Räumungsklage und Zwangsräumung
  • Durchsetzung von Schadensersatz, Mietrückständen, Schönheitsreparaturen, Nebenkosten
  • Gewerberaummiete und Pachtrecht
  • Gestaltung von Miet- und Pachtverträgen
  • Wohnungseigentumsrecht/WEG
  • Nachbarrecht
  • Immoblilienrecht

Erbrecht

  • Pflichtteilsrecht
  • Erbengemeinschaft
  • Testamentserrichtung, Erbvertrag
  • Vermögensauseinandersetzung
  • Erbfolge und Erbauseinandersetzung
  • Schenkung, Vermächtnis
  • Übergabevertrag, Leibgeding, Wohnrecht
  • Urteil: Handyverstoß - Ablegen des Mobiltelefons auf den Oberschenkel

    Die verbotswidrige Benutzung eines Mobiltelefons durch ein Halten i.S.v. § 23 Abs. 1a Satz 1 StVO liegt nicht nur dann vor, wenn dieses mit der Hand ergriffen wird, sondern auch dann, wenn es auf dem Oberschenkel abgelegt wird.

  • Handy zwischen Ohr und Schulter eingeklemmt - Handyverstoß?

    Im vorliegenden Fall wurde eine Frau wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung "geblitzt" und auf dem Messfoto war zu erkennen, dass sie telefonierte. Vor Gericht räumte sie zwar ein, telefoniert zu haben, jedoch habe sie das Telefon nicht "gehalten", sondern zwischen Ohr und Schulter eingeklemmt.

  • Gebrauchtwagenkauf in Kenntnis des "Dieselabgas-Skandals"

    Die Käuferin eines gebrauchten Fahrzeugs, in dem der Dieselmotor der Baureihe EA 189 verbaut ist, kann von dem Motorenhersteller keinen Schadensersatz verlangen, wenn die Kaufentscheidung in Kenntnis des „Dieselabgas-Skandals“ getroffen wurde.